Lymphsystem

Benutzeravatar
Muse
Forenmoderator(in)
Forenmoderator(in)
Beiträge: 165
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 13:55

Lymphsystem

Beitrag von Muse »

Das Lymphsystem (LS) - das „Abwassersystem“ im Körper

Es transportiert täglich 2 Liter Gewebsflüssigkeit mit Nähr- und Abfallstoffen. Die Gefäße des LS verlaufen parallel zu den Blutgefäßen. Die Lymphkapillaren befinden sich netzartig mitten im Gewebe und schnappen sich Bakterien, Bakteriengifte, Schwermetalle, Chemikalien, Viren, Pilze, Zellenreste uvm. Schwimmend in der Lymphflüssigkeit (Lymphe) erfolgt ein Abtransport bis zum Venenwinkel (am Schlüsselbein). Dort wird die gereinigte Lymphe in den venösen Teil des Blutsystems übergeben. Die Reinigung der gift- und müllbeladenen Lymphe erfolgt in 600 Lymphknoten, die passiert werden und als Filterstationen dienen. Hier werden im Krankheitsfall z. B. auch Antikörper gebildet, um Krankheitserreger rasch wieder loszuwerden. Angeschwollene Lymphknoten deuten daher auf ein Immunsystem „im Hochbetrieb“ hin.

Defektes LS – Kranker Mensch

Lässt die Leistungsfähigkeit der Lymphknoten bzw. der darin befindlichen Abwehr- und Fresszellen nach, leidet die Gesundheit. U. a. entsteht durch den verlangsamten Fluss der Lymphe ein sog. Lymphstau. (Dieser kann allerdings auch Anzeichen sein für andere Probleme, wie z. B. Schwäche des Herzens, der Nieren, der Venen oder Leber.)
Liegt bereits eine Krankheit vor, ist eine Heilung nahezu ausgeschlossen, wenn der Lymphfluss ins Stocken geraten und das LS überlastet ist.
(zentrum-der- gesundheit.de)
Hinweise auf ein defektes LS:
• Geschwollene Augen
• Schwere Beine
• Verschleimte Atemwege
• Häufige Infekte
• Schwellungen/Ödeme (Flüssigkeitsansammlungen)
• Hinterlassene Haut-Einschnürungen von Kleidungsstücken (z. B. Sockenbündchen)
• Infektanfälligkeit und regelm. Lymphknotenschwellungen am Hals
• Cellulite und Lipödem
• Neigung zu Krebsentwicklung
• Schleichende Vergiftung des Körpers und Entwicklung chronischer Krankheiten (z. B. Kopfschmerz, Allergien, verstärkte Nahrungsmittelunverträglichkeiten)

Je stärker auch die Giftbelastung des einzelnen Menschen ist, umso gravierender wirkt sich eine Blockade im LS aus. (zentrum-der- gesundheit.de)

Negative Einflüsse auf das LS zeigen gleichzeitig Wege zur Unterstützung/Verbesserung
  • Bewegungsmangel: Das LS hat keinen eigenen Antrieb und braucht, um im Fluss zu bleiben
    • Körper- und Muskelbewegungen
    • Atembewegungen
    • Neben Sport wie z. B. Schwimmen, Radfahren, Spazierengehen hilft auch simple Fußgymnastik (Füße senken und heben, Gelenke kreisen).
  • Ungesunde Ernährung: zu viel Salz vermeiden, ebenso geräucherten Schinken, Wurst, Dosenfisch, Lakritze und Alkohol. Mehr Obst und Gemüse.
  • Zu geringe Flüssigkeitsaufnahme
    unser Körper enthält 2 x so viel Lymphe wie Blut. Je flüssiger die Lymphe ist, umso besser kann sie fließen und Schlacken, Gifte, Bakterien, kranke Zellen usw. abtransportieren.
  • Stresshormone haben Einfluss darauf, ob der Lymphfluss mehr oder weniger gut funktioniert.
  • Alles, was im Körper Entzündungen fördert, begünstigt Wassereinlagerungen.
  • Systembelastungen durch Substanzen etwa aus Kosmetikprodukten oder Nahrungsmitteln
  • Rauchen (Nikotin schädigt Gefäße)
  • Hitze: Bei heißem Wetter, kann es manchmal schon helfen, die Sonne zu meiden.

Die ganzheitliche Lymphreinigung

ist eine der wichtigsten Maßnahmen zur Heilung und Prävention von Krankheiten. Denn gemeinsam mit dem Darm ist das LS der wichtigste Teil unseres Immunsystems. Idealerweise wird eine Lymphreinigung nach einer Darmreinigung durchgeführt, da dann eine wichtige Quelle für eine mögliche Verschlackung und Belastung des LS bereits aus dem Weg geräumt ist.

Maßnahmen zur Lymphreinigung:
1. Richtige Atmung
2. Trockenbürsten-Massage (2 bis 20 Min., morgens vor der Dusche und mittags. Nicht abends!)
3. Ausreichend Wasser trinken (Ideal sind 30 ml pro Kg Körpergewicht. Bei z. B. 60 Kg mind. 1,8 Liter Wasser tgl.)
4. Gesunde Ernährung (basisch, Kräuter, Enzyme)
5. Probiotika (für ein sauberes Verdauungssystem)
6. Manuelle Lymphdrainage: Eine gezielte und sanfte Oberflächenmassage zur Mobilisierung aller Schlüsselpunkte

a) Anleitungsvideo für Eigenbehandlung (beachten Sie aber bitte die nachstehenden Hinweise bzgl. Kontraindikationen!)
b) Beachten Sie bitte die entsprechenden Kontraindikationen!
  • Absoluten Kontraindikationen: z. B.
    • unbehandelte Malignome
    • rezente Thrombosen bzw. Thromboembolien
    • akute, fieberhafte oder bakterielle Entzündungen
    • dekompensierte Herzinsuffizienz (NYHA III bzw. IV).
  • Relative Kontraindikationen (die manuelle Lymphdrainage kann in abgewandelter, vorsichtiger Form angewandt werden): z. B.
    • chronische Entzündungen
    • abgelaufene Thrombosen
    • niedriger Blutdruck
    • Schilddrüsenfunktionsstörungen
    • Schwangerschaft
    • Asthma bronchiale
-> Mehr dazu finden Sie z. B. in folgenden Quellen / Artikeln: 7. Entschlackende Schüssler Salze für das Lymphsystem
Nr. 4 Kalium chloratum
Nr. 12 Calcium sulfuricum
Quelle: https://www.schuessler-info.de/anw/lymphsystem.html

8. Schüssler-Salze bei Lymphstau (z. B. wetterbedingte geschwollene Hände / Füße)
a) Ergänzungssalz zur Anregung Lymphfluss: Nr. 22 Calcium carbonicum lt. https://www.netdoktor.de/schuessler-sa ... arbonicum/

b) Das Schüssler-Forum empfiehlt:
Nr. 9 Natrium phosphoricum
Nr. 12 Calcium sulfuricum
Nr. 23 Natrium bicarbonicum
https://www.schuessler-info.de/anw/lymphstau.html

Was wirkt, kann auch Nebenwirkungen haben!
  • Dann müssen die einzelnen physikalischen Maßnahmen entweder an die individuelle Situation des Patienten angepasst oder sogar völlig unterlassen werden.
  • Durch die Stimulierung der Entgiftungsfunktion kann es bei MCS-Patienten z. B. erfahrungsgem. zu Symptom-Verschlechterungen kommen. Daher scheint hier „ein moderates Vorgehen“ empfehlenswert sowie eine Symptom-Beobachtung (ggf. Maßnahmen zurückschrauben!)

Quellenverzeichnis sowie ergänzende Informationen:

1) https://praxistipps.focus.de/lymph-anre ... gen_111548
2) https://focus-arztsuche.de/magazin/gesu ... em-anregen
3) https://www.zentrum-der-gesundheit.de/ ... e-reinigen
4) http://www.lymphe-und-gesundheit.de/index.html

Abschließender Hinweis:
Dieser Beitrag erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient ausschließlich zur unverbindlichen Information/Wissensvermittlung, um u. a. unser Körpergeschehen besser zu verstehen. Die hier vermittelten bzw. verlinkten Inhalte können die individuelle Beratung durch einen Arzt oder Heilpraktiker nicht ersetzen. Eine etwaige Umsetzung daraus abgeleiteter Empfehlungen erfolgt ausschließlich in eigener Verantwortung und sollte immer mit einem qualifizierten Therapeuten abgesprochen werden. Es wird keinerlei Gewähr hinsichtlich der Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen oder die Inhalte der hier verlinkten Internetseiten übernommen. Zum Zeitpunkt der Linksetzung waren keine illegalen Inhalte auf den verlinkten Seiten erkennbar.