Luftreinigungssysteme

Links zu anderen Foren oder hilfreichen Webseiten
Tohwanga
erfahrener Nutzer
erfahrener Nutzer
Beiträge: 62
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 09:05
Wohnort: Norddeutschland

Luftreinigungssysteme

Beitrag von Tohwanga »

http://www.allergiker-und-asthmatiker.d ... _EU_DE.pdf" onclick="window.open(this.href);return false;
Luftreinigungssysteme für Menschen, die an Multiple Chemical Sensitivity (MCS) leiden,
müssen in der Lage sein, ein breites Spektrum von Chemikalien zu filtrieren. Solche Systeme
dürfen nicht selber chemischen Substanzen abgeben. IQAir hält mit seiner GC- und
GCX-Serie eine Produktlinie bereit, die diese und weitere wichtige Bedingungen bei der
Behandlung von MCS erfüllt.
Massnahmen
Ein wichtiger Teil der Behandlung von MCS besteht
darin, Chemikalien zu meiden, die Reaktionen auslösen
könnten. Personen mit MCS, denen es möglich
ist, die Berührung mit Auslösern der Krankheit strikt
zu vermeiden, erleben innerhalb eines Jahres häufig
eine dramatische Verbesserung ihrer Gesundheit.Der
Einfluss neuer und nicht getesteter Synthetikmaterialien
erschwert diese Massnahme jedoch extrem.
Die Beseitigung von Reizstoffen spielt eine bedeutende
Rolle bei der Schaffung einer Umgebung, die
relativ frei von chemischen Emissionen ist.Geeignete
Luftreinigungsmassnahmen können einen weiteren
Beitrag dazu leisten,versteckte Chemikalien weiter zu
reduzieren. Da Chemikalien in der Luft sowohl als
Gasmoleküle als auch an Partikel gebunden vorkommen,
leisten nur solche Luftreinigungssysteme einen
sinnvollen Beitrag, die in der Lage sind, sowohl partikelgebundene
als auch gasförmige Chemikalien
signifikant zu reduzieren.
Die meisten herkömmlichen Luftreiniger, sind für Personen
mit MCS nicht geeignet, weil ihr Gasphasenfilter
in der Regel zu klein ist. Auch sollten Produkte
gemieden werden, die mit Kohlematten oder ähnlichen
Filtern arbeiten, da diese nur wenig Kohle
enthalten. Luftreinigungssysteme, die mit granulierten
Filtermedien arbeiten, sind eher in der Lage,
gasförmige Chemikalien zu binden. Kohle aus Kokosnussschalen
sollte gemieden werden, da berichtet
wurde, dass sie bei manchen Menschen Allergien
auslöst.
Kohle allein ist nicht in der Lage, gasförmige Chemikalien
zu entfernen. Aktivierte Kohle vermag
flüchtige organische Komponenten (VOCs) zu filtrieren,
nicht jedoch einige halbflüchtige organische
Komponenten (SVOCs) wie Formaldehyd oder anorganische
Chemikalien wie Schwefelwasserstoff.
Das höchste Filtrationsspektrum haben Luftreiniger,
die sowohl granulierte Aktivkohle beinhalten als auch chemisch aktive Tonerde. Luftreiniger, die eine
Kombination aus granulierter Aktivkohle und Zeolith
enthalten, haben diesen Vorteil nicht. Zeolith ist von
einigen Herstellern von Luftreinigern speziell für
Personen mit MCS vermarktet worden, es wurde
jedoch kein wissenschaftlich fundierter Nachweis
erbracht, dass es Aktivkohlefiltern oder Filtermedien
für Chemikalien vorzuziehen ist.
Bedingungen einer wirksamen Schützmassnahme
Der Gasphasefilter in einem Luftreiniger, der für Menschen
mit MCS geeignet ist, sollte durch einen hocheffizienten
Vorfilter geschützt werden. Damit wird vermieden,
dass Partikel vorzeitig die Mikroporen des
Filtermaterials verstopfen und damit die Effizienz der
Gasphasefilter herabsetzen und die Lebensdauer
verkürzen. Luftreiniger selber können eine Quelle der
chemischen Verschmutzung darstellen, was für MCSKranke
ein ernsthaftes Problem darstellen kann. Viele
Luftreiniger enthalten Dämmstoffe, Dichtungsmaterialien,
Klebstoffe und Weichmacher, die Chemikalien
an die Raumluft abgeben. Im Rahmen einer Untersuchung
wurde gezeigt, dass es keine signifikanten
Unterschiede in der Abgabemenge von Chemikalien
zwischen Luftreinigern mit Metall- und Plastikgehäusen
gibt. Dies hängt eventuell damit zusammen,
dass die Ausdünstungen von Luftreinigern bei
Zimmertemperatur von Dichtungsmaterial und Versiegelungen
stammen, die sowohl in Metall-, als auch
in Plastikgehäusen vorkommen.
MCS-Betroffene berichten auch von Ventilatorstufen,
bei denen Chemikalien und Gerüche abgegeben werden.
Dies ist auf Lacke und Schmierstoffe zurückzuführen,
die bei manchen Motoren Verwendung
finden.Menschen, die an MCS leiden, wird empfohlen,
Luftreiniger einzusetzen, deren Motoren nicht mit
Lacken behandelt wurden und bei denen sich die
Ventilatorstufe vor dem Gasphasefilter befindet. Auf
diese Weise kann der Gasfilter Chemikalien von
Schmierstoffen etc. aufnehmen, die der Motor eventuell
bei Erwärmung abgibt.
MCS-Kranke sollten sich auch vergewissern, dass sich
nach der Ventilatorstufe und dem Gasfilter ein effizienter
Nachfilter befindet, der Staubpartikel aufnimmt,
die durch das Gasfiltermedium und Metallstaub
aus dem Motor entstehen können. Luftreinigungssysteme,
bei denen sich die Ventilatorstufe vor
dem Luftauslass befindet, sollten daher gemieden
werden.
Die IQAir GC-Serie wurde speziell für die Filtration
gasförmiger Chemikalien und Partikel entwickelt.
Abhängig von der speziellen Sensibilität des MCSKranken
sind die Systeme in vier Konfigurationen
erhältlich, die jede für sich in der Lage ist, bestimmte
Gaskomponenten herauszufiltrieren. In den meisten
Fällen ist das System IQAir GC MultiGas die beste
Wahl, weil sein Gasfilter in der Lage ist, ein breites
Spektrum an gasförmigen Chemikalien zu binden. Zu
den weiteren IQAir-Eigenschaften, die für den MCSKranken
essentiell sind, gehören:
• Es werden keine Dichtungen oder Dichtungsmassen
verwendet, die Chemikalien abscheiden
• Es wird nur vollständig ausgehärtetes, erstklassiges
ABS-Plastik verwendet
• Die IQAir Ventilatoreinheit befindet sich vor dem
Gasphasefilter und vor dem Partikelfilter. Der
Ventilatormotor ist frei von Lacken
• Nach der Gasfilterphase wird die rezirkulierte Luft
noch einmal durch einen hocheffizienten Partikelfilter
gereinigt
• Der Gasfilter wird durch einen hocheffizienten
Vorfilter vor der Verschmutzung durch Partikel
geschützt
• Die Gasfilter-Patronen können unabhängig von
den anderen Filtern innerhalb des Systems gewechselt
werden. Damit wird die Kreuz-Kontamination
unter den Filtern vermieden
Wenn das Projekt grössere Räume umfasst oder erhöhte
Konzentrationen chemischer Belastung vorliegen,
sollten mehrere IQAir GC-Geräte eingesetzt
werden. Die IQAir GCX Serie ist aufgrund ihrer
grösseren Gasfilterphase in der Lage, höhere chemische
Belastungen zu verarbeiten. In den meisten Fällen
wird der Einsatz mehrerer GCX-Geräte empfohlen,um
eine optimale Verteilung der gereinigten Luft zu
erzielen.
IQAir ist weltweit bekannt als führender Anbieter von
gezielten Lösungen für Luftqualitätsprobleme in kritischen
Bereichen. Anwendungsmöglichkeiten für IQAir
umfassen Infektionsabwehr in hochempfindlichen
medizinischen Bereichen sowie die Reduktion von
Schadstoffen in privaten und kommerziellen Räumlichkeiten.
IQAir Hochleistungs-Luftreinigungssysteme werden
in der Schweiz enwickelt und hergestellt. Die
Systeme sind über den autorisierten Fachhandel in über
50 Ländern erhältlich.
2/2
Weitere Informationen über IQAir
Systeme erhalten Sie bei:
Incen AG
Blumenfeldstrasse 15
9403 Goldach, Switzerland
Tel +41 71 844-0844
Fax +41 71 844-0845
info@incen.com
http://www.iqair.com" onclick="window.open(this.href);return false;
©

siehe auch http://www.allergiker-und-asthmatiker.d ... _luft.html" onclick="window.open(this.href);return false;


Ein Herz kann brechen und schlägt doch weiter! aus Grüne Tomaten von Fannie Flagg - Gebrochene Herzen können nur ein einziges Mal wirklich brechen. Alles andere sind bloss Kratzer! aus Das Spiel des Engels von Carlos Ruiz Zafón