Allgemeines zu Mastzellenerkrankungen

Türmerin
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 12
Registriert: Sa 28. Dez 2019, 14:46

Re: Allgemeines zu Mastzellenerkrankungen

Beitrag von Türmerin »

Hier eine Zusammenfassung von Prof. Molderings / 2019
Mastozytose_Vortrag_Bonn.pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Benutzeravatar
Muse
Forenmoderator(in)
Forenmoderator(in)
Beiträge: 122
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 13:55

Re: Allgemeines zu Mastzellenerkrankungen

Beitrag von Muse »

Allgemeine Informationen zur Mastzellenaktivierungserkrankung (MCAD)
(MCAD für die englische Bezeichnung Mast Cell Activation Disease)

Inhalt: Nachstehend finden Sie folgende Informationen bzw. die jeweiligen Verlinkungen (incl. Quellenangaben) zu den Texten

1. Was ist Mastozytose?
2. Was ist Mastzellenleukämie?
3. Was ist das Mastzellaktivierungssyndrom (MCAS)?
4. Was sind eigentlich Mastzellen?
5. Wie hängen Mastzellen und Histamin zusammen?
6. MCAS: Eine mögliche Ursache chronischer Magen-Darm-Schmerzen
7. Ein Interview vom Sept. 2019 mit Prof. Gerhard J. Molderings
8. MCAS-Vortrag (Folien) im Rahmen der umweltmedizinischen Jahrestagung Nov. 2017
9. Video: Das Mastzellaktivierungssyndrom und die Differentialdiagnostik zur Histaminintoleranz
10. Video: Die Mastzellen, deren Bedeutung für die Immunabwehr beim Gesunden sowie ihre Rolle bei Allergien, Urtikaria und chronischen Entzündungen
11. Informationsmaterial
12. Histamin-Intoleranz (HIT), Mastzellen im Kontext EHS & MCS (O. Johansson & Belpomme)
13. Literaturhinweise (ohne Kaufempfehlung)
14. Quellenverzeichnis
15. Weitere informative Internet-Seiten
16. Abschließender Hinweis

*******************************************************************************************

1. Was ist Mastozytose?

Experten schätzen, dass in Deutschland etwa 500 bis 800 Menschen jährlich neu an Mastozytose erkranken. 10) Sie zählt damit zu den seltenen Erkrankungen und ist gekennzeichnet durch
  • eine abnorme Vermehrung von Mastzellen
in verschiedenen Organen des Körpers; z.B. in der Haut, dem Knochenmark, dem Magen-Darm-Trakt, den Lymphknoten, der Leber und der Milz. Die Symptome sind vielfältig und können evtl. auch an eine Fibromyalgie oder Reizdarmsyndrom erinnern. 1) 2)

Die Symptome können ausgelöst werden durch: 3)
• Alkohol
• scharfe Gewürze
• bestimmte Nahrungsmittel und -zusatzstoffe
• (emotionaler) Stress
• Infektionskrankheiten
• Medikamente: Morphinderivate, Narkosemittel, Narkosegase, Kodein, Lokalanästhetika, Chinin, Amphotericin B, Acetylsalicylsäure (ASS) etc.
• Insektengifte (Biene, Wespe), Schlangen- und Quallengifte, und andere
• allergische Erkrankung (Allergene aller Art)
• physikalische Auslöser: Anstrengung, Sonnenlicht, Kälte, Wärme, Reibung

2. Was ist Mastzellenleukämie?

Die Mastzellenleukämie (MZL) ist die seltenste Form der systemischen Mastozytose, sie gilt sogar als die seltenste Leukämieform des Menschen überhaupt. Per Definition sprechen Ärzte von einer Mastzellenleukämie, wenn sich im Knochenmarkausstrich mehr als 20 Prozent Mastzellen befinden. Auch im Blut zeigt sich bei der typischen Mastzellenleukämie eine deutlich erhöhte Anzahl an Mastzellen (mehr als 10 Prozent der zirkulierenden Zellen sind Mastzellen). Die Folge: Durch den Mangel an gesunden Zellen im Körper können viele Organe nicht mehr einwandfrei funktionieren. 10)

Hier erfahren Sie mehr dazu: https://www.symptoma.de/de/info/mastzellenleukaemie

3. Was ist das Mastzellaktivierungssyndrom (MCAS)?

Im Gegensatz zur Mastozytose besitzen MCAS-Patienten
  • eine normale Zahl an Mastzellen,
  • deren Funktion jedoch gestört ist
  • und die sich hyperreaktiv verhalten
Es handelt sich um eine immunologische Erkrankung, bei der Mastzellen unangemessen und übermäßig Mediatoren freisetzen, was zu einer Reihe chronischer (meist entzündlicher) Symptome führt, die manchmal auch anaphylaktische/anaphylaktoide Schocks umfassen. Die Symptome ähneln der Mastozytose. U. a. tritt MCAS oft gemeinsam auf mit Myalgischer Enzephalomyelitis / Chronic Fatigue Syndrome (ME/CFS). 2)

Symptome können durch Trigger ausgelöst werden, welche individuell sehr unterschiedlich sind. So z. B.:2)
• bestimmte Nahrungsmittel oder Getränke (insbes. Alkohol u. histaminreiche Nahrungsmittel)
• Histaminliberatoren (auch in Form von Nahrungs-Zusatzstoffen, wie z. B. Sulfiten)
• Temperaturextreme und -wechsel (Hitze, Kälte, Sauna etc.)
Gerüche in der Luft (einschließlich Parfüm oder Rauch)
• körperliche Betätigung oder Anstrengung (z. B. Sport, Gartenarbeit)
• emotionaler Stress
• hormonelle Veränderungen
Das Systemische Mastzellaktivierungssyndrom soll lt. Prof. Molderings bei ca. 17 % aller Menschen vorliegen. Denn auch bei Autoimmunerkrankungen, Autismus, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Asthma, Histaminintoleranz, Allergien und dem Chronischen Erschöpfungssyndrom könnte ein MCAS vorliegen. 4)
Die komplexe Symptomatik umfasst außerdem häufig
• chronische Schmerzen
• Blutungsneigung
• neuropsychiatrische Auffälligkeiten wie Depressionen und Panikstörungen
• urogenitale, kardiovaskuläre, muskuloskelettale und oral/ dentale Probleme
Bisher wird diese Erkrankung trotz ihrer Häufigkeit selten erkannt und diagnostiziert. 5)
4. Was sind eigentlich Mastzellen?
Mastzellen gehören zur Gruppe der weißen Blutkörperchen. Sie sind also Teil des so genannten Immunsystems. Mastzellen entstehen zwar, wie die meisten anderen weißen Blutkörperchen auch, in unserem Knochenmark, doch halten sie sich später vor allem in Geweben und nicht im Blut auf. Am häufigsten findet man sie in der Nähe von Blut- und Lymphgefäßen, den Nervenzellen, der Schleimhäute und der Haut. 6)
In folgendem YouTube-Video erklärt Dr. Götz was Mastzellen sind (Dauer: ca. 2 Minl.)


Mastzellen sind die mit Abstand effektivsten Zellen für die Auslösung einer Entzündung und damit für einen der wichtigsten Schutzmechanismen des Körpers 9)
Bei starkem Stress werden die Mastzellen aktiviert! Was bei der Infektionskontrolle möglicherweise sinnvoll sein kann, das kann bei chronisch-entzündlichen Erkrankungen zum Problem werden:

Wir wissen, dass zahlreiche chronisch-entzündliche Erkrankungen sich unter Stressbedingungen verschlechtern 9)
5. Wie hängen Mastzellen und Histamin zusammen?

Die Mastzellen enthalten ca. 200 bioaktive Stoffe. 7) So setzen sie z. B. frei 6)
  • Heparin, um im Falle einer Schnittwunde das sensible Gleichgewicht zwischen Blutgerinnung und deren Verhinderung zu unterstützen
  • Wachstumsfaktoren zur Wundheilung
  • Und auch Histamin
    o das maßgeblich an allergischen Reaktionen beteiligt ist
    o das unmittelbare Reaktionen auf Verletzungen auslöst (Erweiterung u. Durchlässigkeit der Blutgefäße) und auch Rötungen, Schwellungen oder Juckreiz hervorruft
    o sowie mögliche Kopfschmerzen, Übelkeit oder Durchfall (-> wechselseitige Beeinflussung von Nerven- und Mastzellen)
Meiner Meinung nach dienen sie dazu, eine übermäßige Belastung des Organismus mit Umweltstoffen abzuwehren. Probleme entstehen, wenn die Toleranz des Immunsystems gegenüber Umweltstoffen verloren geht (durch Überschwemmung mit schädlichen Stoffen, Schwächung des Immunsystems oder Fehlregulation) 7)
6. MCAS: Eine mögliche Ursache chronischer Magen-Darm-Schmerzen
Mutierte daueraktive Mastzellen sind offenbar weit häufiger als bislang vermutet die Ursache von chronischen Magen-Darm-Symptomen. Typisch ist, dass Laboruntersuchungen oder Endoskopien keine fassbaren Befunde ergeben. Patienten mit systemischen Mastzellerkrankungen mit gastrointestinal betonten Symptomen können anhand einer Checkliste identifiziert werden. 8)
Fragebogen/Checkliste zur Feststellung eines Mastzellmediatorsyndroms des Instituts für Humangenetik:
https://www.humangenetics.uni-bonn.de/d ... tenversion

7. Ein Interview vom Sept. 2019 mit Prof. Gerhard J. Molderings

im Rahmen der Jahrestagung des Mastozytose e.V. finden Sie auf der Homepage der HITS Selbsthilfegruppe: https://www.hits-norddeutschland.de/in ... olderings/

Beachten Sie auch die Vortragszusammenfassung von Prof. Molderings „Naturheilkundliche Behandlungsmöglichkeiten“, in diesem Forum eingestellt am 28.12.2019 von Türmerin. Besten Dank dafür!

8. MCAS-Vortrag (Folien) im Rahmen der umweltmedizinischen Jahrestagung Nov. 2017
von Martin Raithel, Erlangen

https://www.dbu-online.de/fileadmin/use ... _MCAS.pdf

9. Video: Das Mastzellaktivierungssyndrom und die Differentialdiagnostik zur Histaminintoleranz

YouTube-Video einer medizinischen Online-Fortbildung von „Inflammatio“ . Referent: Dr. med. Volker von Baehr, IMD (Video-Dauer ca. 52 Min.)
10. Video: Die Mastzellen, deren Bedeutung für die Immunabwehr beim Gesunden sowie ihre Rolle bei Allergien, Urtikaria und chronischen Entzündungen

YouTube-Video einer medizinischen Online-Fortbildung von „Inflammatio“. Referent: Dr. med.Volker von Baehr, IMD (Video-Dauer ca. 42 Min.)
11. Informationsmaterial

a) des Bundesverbandes „Mastozytose Initiative“
• Flyer: "Anästhesie Empfehlungen für Patienten mit Mastozytose"
• Flyer: "Symptome bei Mastozytose"
• Acht-sprachiger Notfallausweis

Diese können Sie hier aufrufen: https://www.mastozytose.com/infomaterial.html

b) der Selbsthilfe Gruppe Mastozytose und Histaminintoleranz Köln/Bonn/Siegen...
• Infomappe für Ärzte "Mastozytose"
Diese finden Sie hier: https://www.mastozytose-histamin.de/

c) der Serviceseite „Patienten-Information“ der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und Bundesärztekammer (BÄK)
• Kurzinformation „Mastozytose“
Aufrufbar über diese Verlinkung: https://www.patienten-information.de/m ... se-kip.pdf

d) der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie am Biederstein des Klinikums rechts der Isar der Technischen Universität München
• Mastozytose-Patienteninformation
Diese können Sie hier aufrufen: https://www.derma-allergie.med.tum.de/f ... e_0107.pdf

12. Histamin-Intoleranz (HIT), Mastzellen im Kontext EHS & MCS (O. Johansson & Belpomme)

Ausführungen dazu finden Sie in diesem Blog-Beitrag:
https://hcfricke.com/2019/03/27/histami ... -belpomme/


13. Literaturhinweise (ohne Kaufempfehlung)

Medizinische Wochenschrift:
„Systemische Mastzellaktivierungserkrankung: Ein praxisorientierter Leitfaden zu Diagnostik und Therapie“
In dem Sonderdruck des Online-Verlages Thieme.de aus dem Jahr 2014 geht es um
• die klinischen Erscheinungsbilder der systemischen Mastzellaktivierungserkrankung
• die pathogenetischen Zusammenhänge und diagnostischen Algorithmen
• sowie Therapieoptionen

https://www.thieme-connect.com/products ... 34-1370055

Taschenbuch:
„Wenn Mastzellen zu viel Histamin ausschütten: Wie Sie bei Mastzellenaktivierungssyndrom (MCAS) und Histaminintoleranz Ihre Beschwerden lindern können“

Das Buch möchte eine umfassende Hilfe für Betroffene und deren Angehörige darstellen. Es geht um
• Erklärungen zum Mastzellenaktivierungssyndrom
• dessen Entstehung
• Beschwerden
• Diagnose
• Behandlungsoptionen
https://www.amazon.de/Mastzellen-Histam ... 29&sr=8-1

14. Quellenverzeichnis

1) https://www.mastozytose.de/mastozytose/ ... fslexikon/
2) https://de.wikipedia.org/wiki/Mastzella ... ngssyndrom
3) https://de.wikipedia.org/wiki/Mastozytose
4) https://www.zentrum-der-gesundheit.de/m ... ndrom.html
5) https://www.impilo.de/fortbildungen/mca ... m-luebeck/
6) https://www.mastozytose.de/mastozytose/ ... mastzelle/
7) http://www.praxis-kellner.info/mastzell ... oerung.htm
8) https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Ei ... 30195.html
9) https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Ma ... 84824.html
10) https://www.onmeda.de/krankheiten/masto ... 457-2.html

15. Weitere informative Internet-Seiten sind z. B.:

https://www.mastzellaktivierung.info/de ... l#diagnose
http://mastozytose-charite.de/fileadmin ... MC2_EN.pdf
http://www.mastozytose.net/index.php?id=840
https://mastozytose-info.de/
https://www.mastozytose.com/
https://www.ukbonn.de/42256BC8002AF3E7/ ... FD003AF0D8
http://www.foerderclub-mastzellforschung.de/Home
http://hit-mcas-bonn.de/
http://vaem.eu/1736/reizdarmsyndrom-und ... erbindung/
https://www.mein-allergie-portal.com/ma ... rolle.html
https://www.patienten-information.de/ku ... astozytose
https://www.nesselsuchtinfo.de/ursachen/mastzellen
https://www.msdmanuals.com/de/heim/immu ... astozytose
https://www.apotheken-umschau.de/Therap ... 52961.html
https://www.derma-allergie.med.tum.de/f ... ytose.html
https://www.uni-bonn.de/neues/neuer-blu ... krankungen


16. Abschließender Hinweis
Dieser Beitrag dient ausschließlich zur unverbindlichen Information und Wissensvermittlung, um ggf. unser Körper-/Krankheitsgeschehen besser zu verstehen. Die hier vermittelten bzw. verlinkten Inhalte erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, stellen keine Empfehlungen dar und können die individuelle Beratung durch einen Arzt oder Heilpraktiker nicht ersetzen. Eine etwaige Umsetzung daraus abgeleiteter Empfehlungen erfolgt ausschließlich in eigener Verantwortung und sollte immer mit einem qualifizierten Therapeuten abgesprochen werden.
Türmerin
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 12
Registriert: Sa 28. Dez 2019, 14:46

Re: Allgemeines zu Mastzellenerkrankungen

Beitrag von Türmerin »

Es wird bald ein Test herauskommen wo Sali, AIT und auch MCAS zusammen getestet werden kann.
Es braucht noch etwas Geduld. Voraussichtlich März.
Quelle: Erlanger Flurfunk
sascha131
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Mi 15. Apr 2020, 15:44

Re: Allgemeines zu Mastzellenerkrankungen

Beitrag von sascha131 »

Wurde zufällig schon etwas neues zu dem erwähnten Test bekannt gegeben?






Anmerkung der Moderation:
Mitglied @sascha131 vorübergehend wegen Verwendung einer FAKE E-MAIL gesperrt.
Kokolino
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 15
Registriert: So 11. Sep 2016, 14:22

Re: Allgemeines zu Mastzellenerkrankungen

Beitrag von Kokolino »

Zitate-Stand Ende März:

"Leider wird sich der neue Sali/MCAS Test nun weiter verschieben. Haben wir diesem Corona zu verdanken.

Es ist ein neuer Test in dem hier nicht nur Salicylatintoleranz getestet wird sondern gleichzeitig auch das vorliegen ( oder nicht vorliegen) von MCAS. Man kann erkennen wo auch das Ungleichgewicht am höchsten ist."